Startseite  - Kontakt  - Impressum
Aktuelles
 

Berichte 2020/2021

Hier finden Sie alle Artikel des Frauenvereins aus den Jahren 2020 und 2021 die aus der Rubrik "Aktuelles" verschoben wurden. Coronabedingt wurden hier zwei Jahre zusammengefasst.


Frauenverein lässt neue Standarte und Fahnenbänder weihen

Jubiläumsfest des Malchinger Frauenvereines fällt vorerst aus

(Pfarrer Jörg Fleischer mit Vereinsvorsitzender Martina Herringer und Sylvia Naßauer)

Eigentlich sollte das Jahr 2020 ein Grund zur Freude beim Frauenverein Malching werden, denn der Verein hätte sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Wegen Corona kam alles anders und die für Ende April 2020 geplante Feier musste abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Das Jubiläum wollte der Verein, der am 9. Dezember 19920 als „christlicher Mütterverein“ in der Pfarrkirche St., Ägidius gegründet und im Jahr 1961 in „Frauenverein Malching“ umbenannt wurde auch dazu nutzen, die neu aufgebaute Standarte und zwei Fahnenbänder weihen zu lassen. Die ursprünglich vorhandene Standarte aus dem Jahr 1968 wurde dabei als Vorlage genommen und erneuert, damit sie zum Jubiläum in neuem Glanz erstrahlt.

Nachdem die Corona-Regelungen weiterhin kein vernünftiges Vereinsjubiläum zulassen, hat die aktuelle Vorstandschaft nun entschieden, die Standarte und die beiden Fahnenbänder anlässlich eines Gottesdienstes für die verstorbenen Mitglieder am vergangenen Dienstag durch Pfarrer Jörg Fleischer weihen zu lassen.

Nach der Weihe und dem Gottesdienst ließen die Damen des Vereins den Abend noch gemütlich im Gasthaus Schütz, Halmstein ausklingen.

Soweit es die Regeln zulassen hat der Verein zwei Termine geplant. Am Mittwoch, den 15. September soll im Gasthaus Schütz, Halmstein ein Stammtisch ab 19:00 Uhr stattfinden und am Montag den 20. September ist ab 14:30 Uhr eine Führung und Schaubrennen in kleinen Gruppen im Schmankerlladen „Keltengeist“ von Ingrid Hopfinger geplant. Auf Grund der Hygienebestimmungen ist hierzu aber unbedingt eine vorherige Anmeldung bei der Vereinsvorsitzenden Martina Herringer unter 08573/913158 oder ihrer Vertreterin Sylvia Naßauer unter 08573/674 erforderlich.

 


Selbstgenähter Mund-Nasen-Schutz macht die Aktion „Korken für Kinder“ glücklich

Martina Herringer spendet Erlös aus privater Aktion und Frauenverein stockt die Spende auf

(Über eine Spende von insgesamt 600 Euro für die Aktion „Korken für Kinder“ das der Kinderhilfe Holzland e.V. zu Gute kommt,  freuten sich Aktionsinitiator Frank König (von links) mit der Spenderin Martina Herringer, Vorstandsmitglied der Kinderhilfe, Rosemarie Berger und 2. Vorsitzende des Frauenvereins Malching, Silvia Nassauer.)

„Am Ende kamen 400 Euro zusammen“ sagte Martina Herringer „und der Frauenverein Malching hat dann nochmal 200 Euro dazugegeben“ ergänzte die 2. Vorsitzende Silvia Nassauer bei der Spendenübergabe am Mittwoch den 07. Juli an Rosemarie Berger von der Kinderhilfe Holzland e.V. und Frank König von der Aktion „Korken für Kinder“.

Zu Beginn des ersten Lockdowns im März 2020 begann Martina Herringer für ihre Familie einen Mund-Nasen-Schutz selbst zu nähen. Schnell wurden Freunde und Bekannte auf die selbstgenähten Masken aufmerksam und „bestellten“ fleißig. „Die Aufträge verselbständigten sich so Martina Herringer aber sie wollte kein Geld dafür. Sie gab die Mund-Nasen-Bedeckungen, die sie bis zum Beginn des zweiten Lockdowns nähte gegen eine freiwillige Spende ab und sagte gleich dazu, dass sie den kompletten Erlös der Masken für die Aktion „Korken für Kinder“ spenden werde. Diese Idee kam gut an und so bekam Martina Herringer neben Stoffen und Gummibändern auch Geld für den Mund-Nasen-Schutz gespendet. So kamen am Ende 400 Euro für den guten Zweck zusammen.

Der Frauenverein Malching, in dem Martina Herringer die 1. Vorsitzende ist, fand die Spendenaktion ebenfalls gut und so wurde innerhalb der Vorstandschaft beschlossen, dass die Spende um weitere 200 Euro aufgestockt wird. So kamen für die Aktion „Korken für Kinder“ 60.000 weitere Bierdeckel und für die Kinderhilfe Holzland 600 Euro Spende zusammen, die am Mittwoch, 07. Juli nun Vorstandsmitglied Rosemarie Berger und Frank König übergeben wurde.