Startseite  - Kontakt  - Impressum
Aktuelles
 

Jahresberichte 2018

Hier finden Sie alle Artikel des Frauenvereins aus dem Jahr 2018 die aus der Rubrik "Aktuelles" verschoben wurden.


Umtriebige Frauen - Frauenverein Malching blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

Viele Vereinszugehörige, Pfarrer Jörg Fleischer und Bürgermeister Georg Hofer lauschten aufmerksam den Ausführungen der Vorsitzenden Martina Herringer. − Foto: Karl Sanladerer

Malching. (Karl Sanladerer) Diese beiden Männer sind ihnen im kommenden Jahr sicher: Sowohl Pfarrer Jörg Fleischer als auch Bürgermeister Georg Hofer versprachen den Mitgliedern des Frauenvereins Malching, dass sie beim nächsten "Faschingskranzl" dabei sein werden. Die Frauen nehmen sie beim Wort.

Laut Vorsitzender Martina Herringer gehören dem Verein derzeit 145 Mitglieder an. Schriftführerin Brigitte Forster ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren und erwähnte, dass bei zahlreichen runden Geburtstagen die Jubilarinnen mit einem kleinen Geschenk überrascht wurden. Zudem habe man sich bei der 100-Jahrfeier des Frauenvereins in Aigen beteiligt und auch bei der Verabschiedung von Pfarrer Gottfried Werndle und der Begrüßung des neuen Pfarrers Jörg Fleischer und Vikar Bernard war der Verein mit einer Abordnung vertreten. Der Verein hat aber auch intern einiges unternommen, so waren die monatlichen Stammtische sehr gut besucht und auch das "Faschingskranzl" war wieder ein voller Erfolg. Gut angekommen sei auch der Vereinsausflug im August zur Kaffeerösterei Kirmse in Zwiesel und der anschließende Aufenthalt in Waldkirchen.

Nach dem Jahresrückblick folgte der Kassenbericht von Anita Ammer. Dabei erläuterte sie detailliert die Einnahmen und Ausgaben sowie den aktuellen Kassenstand des Vereins und stellte fest, dass der Frauenverein finanziell auf soliden Füßen stehe. Die beiden Kassenprüferinnen Renate Schmidlehner und Ida Löw bescheinigten der Kassierin eine ordentliche und sehr saubere Kassenführung. "Es gibt keinerlei Grund für Beanstandungen", meinten die beiden Frauen.

Pfarrer Jörg Fleischer lobte den Frauenverein für das Engagement in der Pfarrgemeinde und hob dabei das Schmücken der Kirchen zum Erntedankfest hervor. Er wünschte allen Mitgliedern Gottes Segen sowie der Vorstandschaft auch weiterhin ein glückliches Händchen bei der Vereinsführung und versprach: "Nächstes Jahr bin ich beim Faschingskranzl dabei!"

Auch Bürgermeister Georg Hofer würdigte das soziale, aber auch gesellschaftliche Engagement des Frauenvereins im Malchinger Dorfleben. Er freute sich darüber, dass so viele Frauen zur Jahreshauptversammlung erschienen seien. "Das zeigt das Interesse am Verein", sagte der Bürgermeister. Auch Georg Hofer versprach, im nächsten Jahr zum "Faschingskranzl" zu kommen und vielleicht werde er dann zusammen mit dem Herrn Pfarrer einen Beitrag leisten.

Beim Punkt "Wünsche und Anträge" sagte Martina Herringer, dass an sie die Frage nach der Dauer der Vereinsangehörigkeit gestellt wurde, weil einige Mitglieder wohl mittlerweile 50 Jahre beim Verein seien, aber nicht geehrt wurden. Dies liege daran, dass es ab dem Jahr 1972 verlässliche Aufzeichnungen über Vereinsmitglieder und deren Zugehörigkeitsdauer gäbe. Leider ließe sich das nicht mehr nachvollziehen und deshalb würden viele Ehrungen mit dem 100-jährigen Vereinsjubiläum in zwei Jahren verbunden.

Am Ende der Versammlung blickte die Vorsitzende noch in die Zukunft und gab dabei bekannt, dass der Osterstammtisch verschoben wurde und nun bereits am 20. März im Gasthaus Schütz stattfinde und nicht erst im April. Des Weiteren ist auch wieder ein eintägiger Vereinsausflug am 20. August geplant, wobei hier das genaue Ziel noch nicht feststeht. Alle Infos können Zeitnah auf der Internetseite und im nächsten Gemeindeblatt nachgelesen werden. Abschließend dankte sie den Mitgliedern noch für die rege Teilnahme an den Monatsstammtischen und der großen Hilfsbereitschaft, wenn es um Festvorbereitungen oder Verkaufsstände geht.

Zur Versammlung war neben den rund 40 Vereinsmitgliedern auch die Ehrenvorsitzende Lydia Zimmerbauer gekommen.


Faschingsgaudi des Malchinger Frauenvereins war ein voller Erfolg!

Sketche und kurzweilige Unterhaltung sorgten für gute Stimmung in Halmstein

Viele Maskierte waren wieder nach Halmstein zum Faschingsgranzl des Frauenvereins gekommen.  Mit dem Lied „Stayin Alive“ von den Bee Gees wurde den Gäste von den „Golden Girls“ zum Auftakt der Veranstaltung ein Einblick in die Seniorengymnastik gegeben.

Nach kurzen Begrüßungsworten der 1. Vorstanden  Martina Herringer ging es mit dem Programm weiter.   Allerlei Sketche, Lieder, Tänze und die schon traditionellen „Ratschkatln“,  die wieder einiges über die Malchinger Bürger wussten, strapazierten die Lachmuskeln des Publikums. 

Unter großem Applaus der Gäste trat die Malchinger Garde mit ihrem Marsch und anschließend mit dem Showtanz auf. Auch eine Zugabe durfte natürlich nicht fehlen.

„DJ“ Manuel Reischl heizte den Närrinnen und Narren mit Schunkelliedern ein und sorgten auch sonst für schwungvolle Musik. Premiere hatte Robert Huber, der erstmals für Licht und Ton zuständig war. Er hat alle spontanen Wünsche sofort erfüllt und sogar beim Rucksackspiel mitgewirkt. Dabei mussten die Herren unter großem Gelächter der Zuschauer  vor allem reizvolle Damenunterwäsche anziehen.

Die Vorstandschaft bot zusammen mit einigen Helferinnen auf und neben der Tanzfläche, sowie bei manchen Einlagen vollen Einsatz,  so dass auch der gemütlichere Anteil des Publikums immer etwas zu schauen hatte.

Der abschließende Höhepunkt war dann der zweite Auftritt der „Golden Girls“ die mit ihrem „Dirty Dancing“ zu dem Lied „Time of my Life“ akrobatische Einlagen unter Zuhilfenahme eines Rollators zeigten.

Die zahlreichen Gäste hatten ihr kommen nach Halmstein nicht bereut und waren sich einig, dass die Faschingsgaudi des Frauenvereines wieder ein voller Erfolg gewesen ist. Man darf gespannt sein was sich der Frauenverein für nächstes Jahr einfallen lässt.