Startseite  - Kontakt  - Impressum
Aktuelles
 

Besinnliche Weihnachtsfeier

Wie jedes Jahr lud der Frauenverein Malching zur Weihnachtsfeier in Halmstein ein.

Die zahlreich erschienen Vereinsmitglieder wurden vom  Vorstand  herzlich begrüßt. Zur großen Freude aller konnte sie auch Herrn Pfarrer Jörg Fleischer und 1. Bürgermeister Herrn Georg Hofer mit Gattin begrüßen. Ebenso schön war es, dass unser Ehrenvorstand Frau Lydia Zimmerbauer und unsere Ehrenmitglieder Frau Martina Eichinger und Frau Marianne Brennhofer gekommen waren.

Nach Bekanntgabe einiger Termine, sprachen Herr Pfarrer Fleischer und Herr Bürgermeister Georg Hofer einige kurze Begrüßungsworte und lasen dann besinnliche und lustige Weihnachtsgeschichten vor. Sie wünschten alle ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2020.

Musikalisch begleitet zwischen den Geschichten wurde die Feier von Martina Reithmeier und Ihrer Tochter Julia mit Weihnachtsliedern, die von allen kräftig mit gesungen wurden.   Auch die Vorstandschaft hat Geschichten und Gedichte vorgelesen.

Anschließend gab es für jedes Mitglied ein kleines Weihnachtgeschenk. Der 1. Vorstand bedankte sich bei allen Mitgliedern und der Vorstandschaft die in diesem Jahr wieder kräftig gebacken und geholfen haben für das gelungene Jahr.

Sie wünschte allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020.

Bei Kaffee und Kuchen, gespendet von Frau Anita Ammer  wurden noch gemütliche und schöne Stunden verbracht.


Das Erntedankfest - Herbstlicher Brauch mit langer Tradition

Das Erntedankfest gehört mit seiner 5000-jährigen Geschichte zu den ältesten Festen der Menschheit. Mit diesem Fest wird traditionell Gott dafür gedankt, dass er uns eine reiche Ernte geschenkt hat. In der heutigen schnelllebigen Zeit ist das Fest auch ein guter Anlass dafür, uns daran zu erinnern, dass es nicht für alle Menschen auf dieser Welt selbstverständlich ist, täglich genügend Nahrung auf den Tellern zu haben.

Den Erntedankgottesdienst feierten die Pfarrangehörigen am 23. September in der festlich geschmückten Kirche. Die Mitglieder des Frauenvereins hatten den Raum vor Altar , den Seitenaltar und den Kircheneingang mit den Gaben der Natur verziert.

Im Anschluß des festlich gestalteten Gottesdienstes, hatten die Damen des Frauenvereins zum Frühschoppen mit Getränken und Würstchen geladen. Die Spende aus dieser Veranstaltung wird für die Vereinsfahne verwendet.

Ein besonderer Dank gilt allen Spendern von Obst und Gemüse für den Erntealtar, sowie Monika Hufnagl für Brezen, Semmeln und Weißbier, der Pfarrei für die Getränke und allen Helfern die zu diesem gemütlichen Frühschoppen beigetragen haben.  


Malchinger im Tomatenparadies

Frauenverein und Gartenbauverein flogen aus nach Oberbayern. Als Einstand genossen wir beim Graminger Bräu in Altötting eine Brauereiführung mit anschließender Bierprobe im sonnigen Biergarten.

So gings beschwingt nach Altötting hinein um das Areal rund um den Kapellplatz zu erkunden. Kirchen, Biergärten, Geschäfte und Zeit um zu flanieren , bei schönstem Septemberwetter ein Genuß.

Für den Nachmittag war eine Führung bei Gemüsebau Steiner in Kirchweihdach gebucht.



Dort wurden wir mit einem Infofilm begrüsst , um dann auf eine zweistündige Führung durch die Hallen geleitet zu werden. Mit fast 20 ha Produktionsfläche ein, für unsere Maßstäbe, riesiger Betrieb. Nachhaltig bewirtschaftet, da mit Erdwärme beheizt, bewässert ausschließlich mit Regenwasser. Auch das verbrauchte Pflanzsubstrat wird wiederaufbereitet und im Gewächshaus wiederverwendet. Beim Eintritt in die Gewächshäuser ein allgemeines Staunen ob der prächtigen Tomaten- und Paprikapflanzen, die sich in enorme Höhen rankten. Durch Hummeln bestäubt und mit Nützlingen biologisch schädlingsfrei gehalten, war es eine Augenweide die absolut gesunden Pflanzen zu betrachten. Unter sachkundiger Führung wurden wir umfassend informiert, zuerst zu Fuß, dann mit dem Elektrobus durchliefen wir alle Produktionsschritte. Alle freuten sich über die Schachtel des hauseigenen Gemüses, die wir mit auf den Weg bekamen. Es war sehr schön zu erfahren wie nachhaltig auch in Bayern Gemüse erzeugt und regional vermarktet wird. So ist man durchaus in der Lage, auch ohne eigenen Garten hochwertiges Gemüse im Supermarkt zu kaufen.

Zum Abschluß besuchten wir nochmals den Wirt in Altötting , um uns mit Essen und dem guten Bier für den Nachhauseweg zu stärken. Insgesamt ein schöner Tag für alle.